Aktuelles aus dem Zoo

08.01.2020

Nashorn-Nachwuchs Willi hat seinen ersten Ausgang im Zoo Dortmund begeistert gemeistert: Ausgelassen tollte der am 8. Januar geborene Breitmaulnashorn-Bulle mit seiner Mutter Shakina (14) in der Außenanlage herum. Nach der Schonzeit ist das Jungtier nun für Besucherinnen und Besucher nicht nur über einen Monitor, sondern live zu sehen.

24.12.2019

Am Mittwoch, den 18. Dezember, brachte die Große Ameisenbärin Zenobia eine gesunde Tochter zur Welt. Um Mutter und Kind etwas Ruhe zu geben, blieb das Tamandua-Haus für einige Tage geschlossen. Inzwischen ist das Haus wieder probeweise für Besucher geöffnet, und Zenobia wie auch ihre Tochter wirken dabei sehr entspannt.

Für Zenobia ist es das dritte Kind, wie auch für den Vater Antebus. Die beiden haben allerdings erstmals gemeinsam Nachwuchs. Da Antebus sich aber, wie typisch für den einzelgängerisch lebenden Großen Ameisenbären, nicht um das Jungtier kümmern und vor allem von Zenobia auch nicht in dessen Nähe geduldet würde, wurden die beiden bereits einige Zeit vor der Geburt voneinander getrennt.

 

23.12.2019
Fenneks oder Wüstenfüchse sind Tiere der Superlative. Auf der einen Seite sind sie die kleinsten Hundeartigen der Welt, auf der anderen Seite haben sie mit ihren sehr großen Ohren das größte Ohr-Körpergröße-Verhältnis. Fenneks sind aufgrund ihres Aussehens attraktiv und werden schnell Besucherlieblinge.

In NRW hält kein Zoo Fenneks, der Zoo Dortmund will Fenneks anschaffen und erhält damit ein Alleinstellungsmerkmal. Die Zoofreunde Dortmund unterstützen den Zoo bei der Einrichtung der Anlage.

Spenden können Sie über das folgende Spendenportal entrichten:
16.12.2019

Führungen "Tiere der Bibel"

Wer am 24.12. die Wartezeit aufs Christkind etwas verkürzen möchte ist dazu herzlich im Zoo Dortmund willkommen. Die Führungen „Tiere der Bibel“ um 11 Uhr sind zwar schon ausgebucht, aufgrund der hohen Nachfrage werden sie aber zusätzlich noch einmal um 12.45 Uhr angeboten.

06.12.2019

Das Spanische Restaurant La Paz, Kuckelke 3, Dortmund hat eine Patenschft über die Dahomey-Rinder im Zoo Dortmund übernommen.

Die Patenschaft wurde der Inhaberin, Frau Angela Klietz, am 06. Dezember 2019 vom Zoodirektor Dr. Brandstätter übergeben. Anlässlich der Patenschaft durften die beiden Dahomey-Rinder auch gefüttert werden.

© 2020 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt