Aktuelles aus dem Zoo

30.07.2020

Giraffe Gambela musste im Zoo Dortmund eingeschläfert werden

Leider musste am 30. Juli die Angola-Giraffe Gambela im Zoo eingeschläfert werden. Diese für das gesamte Zoo-Team schwere Entscheidung war unumgänglich, um dem Tier unausweichliche Leiden und Schmerzen zu ersparen.

Der „alten Dame“ Gambela fiel in den letzten Wochen das Laufen und Stehen zunehmend schwer. Bedingt durch ihr verkürztes rechtes Hinterbein konnte sie nur noch mit Anstrengung und unter Schmerzen ihre Bewegungen ausbalancieren. Somit bestand zunehmend die Gefahr, dass die 23-jährige Giraffe aus dem Gleichgewicht geraten und stürzen könnte. Möglich wäre es auch gewesen, dass sie aus einer Liegeposition nicht mehr hätte aufstehen können – das würde bei einer Giraffe schnell zu einem Kreislaufzusammenbruch führen.

28.07.2020

PLAYMOBIL und der Zooshop im Zoo Dortmund laden zur großen Zoo-Rallye ein

Dortmund, im Juli 2020 - Endlich haben Zoos und Tierparks wieder ihre Pforten geöffnet! PLAYMOBIL startet gemeinsam mit dem Zooshop Gerstenberger im Zoo Dortmund eine tolle Gewinnspiel-Kooperation zur neuen PLAYMOBIL-Spielwelt Erlebnis-Zoo, die Tiere aus aller Welt in die Kinderzimmer bringt. Mit vielen exotischen Tierarten und zahlreichen Erweiterungssets lädt die Spielwelt alle Nachwuchs-Zoodirektor*innen dazu ein, ihren eigenen Tierpark zu gestalten. Mit dem Gewinn des Erlebnis-Zoo von PLAYMOBIL bei dem Besuch im Zoo Dortmund kann dieser unvergessliche Tag auch zu Hause jederzeit nachgespielt werden.

Vom 28. Juli bis 01. August 2020 laden PLAYMOBIL, der Zooshop Gerstenberger und der Zoo Dortmund zur großen Zoo-Rallye ein.

12.07.2020

Binturong-Tag (entfällt)

Am 12. Juli 2020 war im Zoo Dortmund geplant, einen speziellen Tiertag für die Binturongs durchzuführen. Der Zoo hat immer noch mit Einschränkungen geöffnet, deshalb entfallen vorerst noch Veranstaltungen wie die Tiertage. Als Ersatz möchten wir hier einige Informationen zu den Binturongs geben.

Der Binturong ist ein eigenartiges, plumpes, mit einem Greifschwanz ausgestattetes, baumlebendes Raubtier, das von Laien kaum einzuordnen ist, was sich auch in seinem deutschen Namen "Marderbär" reflektiert. Im Zoo erhalten sich Binturongs ihr verspieltes und zutrauliches Wesen bis ins hohe Alter, was sie für Zoobesucher besonders interessant macht. Aus diesem Grund und weil die Art selbst auch gefährdet ist, bietet sie sich als Botschafter für Natur- und Artenschutzprojekte in Südostasien an.

08.07.2020

Corona-Lockerungen:
Begehbare Tiergehege im Zoo Dortmund wieder geöffnet und Katzen wieder besuchbar

Der Zoo Dortmund öffnet ab heute, 8. Juli, einhergehend mit der gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung, wieder die begehbaren Tiergehege sowie die bis dato gesperrten Bereiche bei den Katzen.

Damit können Besucherinnen und Besucher des Zoos die Ibis-Voliere, das Felskänguru-Gehege und den Streichelzoo wieder betreten sowie den Jaguarundis, den Oncillas, den Nebelpardern und dem Amurleopard vor den Gehegen einen Besuch abstatten.

 

03.07.2020

Noch freie Plätze im Ferienprogramm im Zoo Dortmund

Im Sommerferienprogramm im Zoo Dortmund sind in allen verbliebenen Wochen noch Plätze frei. Über die gesamten Sommerferien, noch bis zum 7. August, bietet der Zoo Dortmund werktags ein Ferienprogramm in mehreren Gruppen für Schulkinder ab sieben und ab neun Jahren an, das einhergehend mit der aktuellen Coronaschutzverordnung allerdings einigen Einschränkungen unterliegt.

© 2020 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt