Zoofreunde übergeben die Ibis-Voliere an den Zoo Dortmund

02.12.2018
Diskussionen beim Glühwein unter dem Regenschutz (Bild: Wolf Malkusch)

Nach etwa vierjähriger Bauzeit wurde endlich die fertiggestellte Ibis-Voliere von den Zoofreunden Dortmund an den Zoo Dortmund übergeben. Anlässlich der Übergabe an den Zoo, vertreten durch die Stellvertretende Zoo-Direktorin, Frau Ilona Schappert, bedankte sich der 1. Vorsitzende der Zoofreunde Dortmund, Herr Prof. Dr. Stefan Dieterle, nochmals besonders bei allen Zoofreunden, die aktiv unter der Leitung von Herrn Uwe Pothe an der Errichtung der Ibis-Voliere beteiligt waren. Sein Dank richtete sich aber auch an den Architekten, Herrn Heinz-Werner Neitzel, dem es doch gelungen war, trotz aller aufgetretenen Widrigkeiten, im Rahmen der vorgesehenen Erstellungskosten zu bleiben. Besonderer Dank wurde auch nochmals den Mitarbeitern des Zoos ausgesprochen, die immer wenn es notwendig war helfend einzuspringen, mit Hand angelegt hatten.

Besichtigung der Ibis-Voliere in kleinen Gruppen (Bilder: Wolf Malkusch)

Die Übergabe an den Zoo fand am 1. Advent (02. Dezember 2018) im Rahmen des vorerst letzten monatlichen Rundgangs der Zoofreunde statt (vorerst ist vorgesehen, dass es künftig Rundgänge nur noch im März, Juni, September und Dezember geben wird). Die Zoofreunde versammelten sich um 11:00 Uhr vor ihrem Infostand, an dem es passend zur beginnenden Adventszeit Glühwein, oder alternativ Kinderpunsch, zu trinken gab, der dankenswerterweise vom Personal des Anaconda-Imbisstandes ausgeschenkt wurde. Von hier aus konnten die Zoofreunde die fertige Voliere in kleinen Gruppen von innen und außen besichtigen.

Das Wetter wollte uns allerdings einen Strich durch die Rechnung machen, denn es regnete relativ heftig. Aber wie sagte die Stellvertretende Zoodirektorin, Frau Ilona Schappert, so schön bei der Übergabe: „Zwar ein usseliges Wetter, aber doch so, wie es besonders die Ibisse in ihrer natürlichen Umgebung lieben.“

In der neuen Unterkunft: Rosalöffler, Scharlachsichler, Inkaseeschwalben, Säbelschnäbler (Bilder: Wolf Malkusch)

Die Vögel (Rosalöffler, Scharlachsichler, Säbelschnäbler und Inkaseeschwalben) wurden in den davor liegenden zwei Wochen auch mit Hilfe einiger Zoofreunde aus ihrem Übergangsheim in ihr neues zu Hause überführt. Sie haben sich inzwischen schon relativ gut eingelebt. Einige Amazonas Enten halten sich bereits in der Außenanlage auf und auch einige Ibisse trauten sich bereits in den abgesperrten Außenbereich der Anlage. Der Großteil der Löffler, Ibisse und Säbelschnäbler werden aber wohl im Innenbereich der Anlage überwintern und erst im Frühjahr den Außenbereich erobern.

Zurück

© 2018 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt