Wirtschaftsplan 2018 der Sport- und Freizeitbetriebe

29.11.2017

Wirtschaftsplan 2018 der Sport- und Freizeitbetriebe:
Weiterentwicklung der Freizeitanlagen

Der Verwaltungsvorstand hat sich in seiner Sitzung vom 07.11.2017 mit dem Wirtschaftsplan der Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund für das Jahr 2018 befasst. Der Betrieb rechnet im kommenden Wirtschaftsjahr mit Erlösen in Höhe von 38 Mio. Euro - davon 8,5 Mio. Euro aus eigenen Umsatzerlösen und sonstigen betrieblichen Erträgen sowie 29,5 Mio. Euro aus Zuweisungen und Zuschüssen der öffentlichen Hand.

Für Investitionsmaßnahmen erhalten die Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund einen Zuschuss aus dem städtischen Haushalt in Höhe von 10,2 Mio. Euro. Damit soll das Angebot an Sport- und Freizeitanlagen für die Dortmunder Bevölkerung weiterhin attraktiv gestaltet werden.

Für den Bereich Sport stehen die Qualifizierung und Weiterentwicklung der Mendesportanlage im Fredenbaumpark, der Neubau des Westbades am Standort Wischlingen sowie die Weiterentwicklung des Hoeschparks und des Freibades Stockheide zu einem überregionalen Integrations-, Gesundheits-, Sport- und Freizeitpark im Mittelpunkt.

Im Zoo wird das Zukunftskonzept Zoo 2023 weitergeführt. Dies beinhaltet die Erneuerung, Verbesserung und Optimierung der bestehenden Anlagen wie beispielsweise den Neubau der Robbenanlage, der Bärenanlage und des Kamelstalls.

Im Westfalenpark steht das Aktionskonzept für Kinder auf dem Programm. Für den Botanischen Garten Rombergpark ist der Neubau eines Kiosks geplant.

Zurück

© 2017 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Kontakt