Stadträtin Zoerner übernimmt Patenschaft für die Ameisenbärin Maria

21.02.2020

Stadträtin Zoerner übernimmt Patenschaft für die Ameisenbärin Maria

Sport- und Freizeitdezernentin Birgit Zoerner hat am 21. Februar 2020 erneut eine Patenschaft im Zoo Dortmund übernommen. Seit Jahren war die Stadträtin die Patin für den Flachlandtapir-Opa Kuni. In diesem Jahr wollte die Stadträtin Zoerner aktiv den Nachwuchs fördern und hat die Patenschaft für die Große Ameisenbärin Maria übernommen.

Maria bleibt zunächst bei ihrer Mutter Zenobia. (Bild: Wolf Malkusch)

Maria ist am 18. Dezember 2019 in Dortmund - in Zoo-Kreisen auch als Welthauptstadt der Großen Ameisenbären bekannt - zur Welt gekommen. Sie ist der 64. Große Ameisenbär, der im Zoo Dortmund geboren worden ist.

Maria bekommt vier Mal am Tag zusätzliches Futter. (Bild: Wolf Malkusch)

Da Mutter Zenobia nicht genug Milch hat, um Maria ausreichend zu versorgen, ist eine teilweise Handaufzucht notwendig. Maria bleibt bei Ihrer Mutter und bekommt vier Mal am Tag von den Tierpflegerinnen und Tierpflegern zusätzliches Futter. Als sehr entspannte Ameisenbär-Mama lässt Zenobia das gerne zu.

Die Zufütterung ist eines der Highlights im Alltag des Zoo-Teams und begeistert auch die Besucherinnen und Besucher.

Übergabe der Patenschaftsurkunde. (Bild: Wolf Malkusch)

Die offizielle Übergabe der Patenschaftsurkunde an Stadträtin Birgit Zoerner durch die Stellvertretende Zoo-Direktorin Ilona Schappert erfolgte am Freitag, 21. Februar 2020, im Tamandua-Haus.

Zurück

© 2020 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt