Orang-Utan-Tag im Zoo Dortmund

20.08.2017
Chillen auf der Wiese des Regenwaldhauses (Bild: Wolf Malkusch)

Orang-Utan-Tag im Zoo Dortmund

Wie in jedem Sommermonat steht auch im August wieder eine Tierart im Mittelpunkt des Zoogeschehens: Am Sonntag, 20. August, feiert der Zoo Dortmund den Orang-Utan-Tag.
Ab 10 Uhr können sich alle Interessierten an Infoständen über die intelligenten Zoobewohner im und am Regenwaldhaus informieren.

Zu Gast in diesem Jahr ist auch wieder BOS Deutschland e.V. - Borneo Orangutan Survival Deutschland. Sie berichten über ihre Arbeit zum Orang-Utan-Schutz auf Borneo und welche Rolle Palmöl im Leben der Orang-Utans spielt.
Kleine Besucherinnen und Besucher können sich beim Kinderschminken in einen Orang-Utan verwandeln und ihr Wissen bei der Orang-Utan-Regenwald-Rallye testen. Und wer etwas handwerkliches Geschick hat kann Beschäftigungsmaterialien für die Dortmunder Menschenaffen basteln.

Es werden auch wieder kostenlose Führungen zu Themen rund um Orang-Utans angeboten. Dafür ist eine Anmeldung am Zoofreunde-Infostand (am Regenwaldhaus in Richtung Eselgehege) notwendig. Dort erhält man auch die Rallyebögen. Bis 15.45 Uhr kann man die ausgefüllten Bögen dort auch wieder abgeben.
Der Zoo Dortmund beteiligt sich mit seiner Haltung an einem internationalen Zuchtprogramm für Orang-Utans. Der Orang-Utan-Tag macht gezielt auf die Situation der Tiere im Freiland aufmerksam. Dort ist nämlich ihr Überleben in Gefahr. Vor allem durch Umweltzerstörung nimmt ihre Anzahl immer weiter ab. Die Rodung von Regenwald für den Anbau von riesigen Ölpalmplantagen zerstört ihren Lebensraum.

Sowohl der Sumatra-Orang-Utan als auch der Borneo-Orang-Utan stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Arten der IUCN, beide sind stark vom Aussterben bedroht.

Zurück

© 2017 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Kontakt