Exkursion in den Opel-Zoo

08.07.2018
Afrika-Savanne am Zoo-Eingang mit Rothschild-Giraffen

Exkursion in den Opel-Zoo Kronberg im Taunus

Am Sonntag, den 08.Juli.2018 führte die diesjährige Exkursion die Zoofreunde Dortmund nach Kronberg im Taunus in den Opel-Zoo. Etwa 60 Teilnehmer fuhren mit dem Bus, der Rest reist mit dem Pkw an. Wir wurden von der Zooleitung und Vertretern des Fördervereins freundlich empfangen und in 3 Gruppen durch den Zoo geführt. Danach hatten wir noch reichlich Zeit, den Zoo auf eigene Faust zu erkunden.

 

Das Aussengehege der Afrikanischen Elefanten

Forschung im Opel-Zoo

 

Bildung und Erholung der Besucher, Arten- und Naturschutz sowie Forschung sind die vier Hauptaufgaben Zoologischer Gärten im Sinne der Welt-Zoo-Naturschutzstrategie, an denen sich auch die Arbeit des Opel-Zoo und seines Trägers, der „von Opel Hessischen Zoostiftung“ orientiert.

Die weiträumige begehbare Vogelvoliere mit Schwarzkopf-Ibissen

Für die Besucher häufig unbemerkt findet auch im Opel-Zoo bereits seit Jahrzehnten in Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten eine Vielzahl an Forschungsarbeiten statt. Sie liefern wertvolle Beiträge zum Arten-, Tier-, und Naturschutz und tragen zur ständigen Weiterentwicklung Zoologischer Gärten bei. Zusätzlich unterstützt der Opel-Zoo auch Forschungsprojekte in freier Wildbahn. Bereits 1958 hatte der Zoogründer Dr. h.c. Georg von Opel mit dem eigentlichen Namen des Opel-Zoo, nämlich „Georg von Opel–Freigehege für Tierforschung“, hier einen eindeutigen Schwerpunkt gesetzt.

Warzenschweine in ihrer Anlage

Stiftungsprofessur „Opel -Zoo Tiergartenbiologie“

 

Seit dem Jahr 2014 finanziert die von Opel Hessische Zoostiftung die Stiftungsprofessur „Opel -Zoo Tiergartenbiologie“ im Fachbereich Biowissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Damit geht der Opel-Zoo neue Wege in Bezug auf die Forschungstätigkeit deutscher Zoologischer Gärten. Der Stiftungs-Lehrstuhl nutzt den Kronberger Tierbestand für die wissenschaftlichen Analysen und akademische Ausbildung seiner Studenten und Doktoranden. Auch die Zoopädagogik und ihre Aktivitäten werden in Bezug auf Naturschutzbildung und -ausbildung wissenschaftlich genutzt.

Gruppe 3 geführt vom Direktor Herrn Dr. Thomas Kauffels

Die Exkursion startete um 08:15 Uhr vom Parkplatz am Zoo Dortmund. Um 18:15 Uhr waren wir nach einem schönen Tag bei herrlichem Wetter wieder zurück.

Zurück

© 2018 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt