Führung „Tiere der Bibel“ *

24.12.2017

Tiere der Bibel
Sonntag, 24. Dezember 2017 (Heiligabend)   11:00 Uhr

* (normaler Eintritt zzgl. 2,-- € Teilnahmegebühr pro Person, Anmeldung)

In der Bibel werden ungefähr 130 Tierarten erwähnt, jedoch kann man die jeweilige Art oft nicht genau bestimmen, weil die Autoren der Bibel bei ihrer Darstellung keine zoologische Systematik im Sinn hatten. Manche der hebräischen Begriffe sind nach heutigem Kenntnisstand nicht mehr zu identifizieren. So kommen in der Bibel sechs verschiedene Schlangenarten vor, deren Zuordnung aber nicht mehr möglich ist. Sie werden etwas willkürlich als Natter, Otter oder Viper wiedergegeben. Aus dem Zusammenhang kann geschlossen werden, dass sie wohl alle giftig waren. Häufig werden Tierarten in verschiedenen Übersetzungen auch falsch wiedergegeben, beispielsweise wird das Damwild in deutschen Übersetzungen häufig als „Büffel“ bezeichnet.

Die Tierarten wurden in biblischer Zeit nach leicht erkennbaren Merkmalen in größere Gruppen eingeteilt und als solche benannt. Die Einteilung der Tiere erfolgte in vier große Gruppen, wie in (Gen 1,26ff) und (Ps 8,7ff) nachzulesen ist:

  • Wassertiere
  • Vögel oder geflügelte Tiere
  • Wilde Landtiere
  • Zahme Landtiere oder Haustiere
  • Kriechtiere, womit unterschiedslos sowohl Reptilien und Amphibien als auch Insekten und Wirbellose gemeint waren.

Auf der Führung wird speziell auf einige der im Zoo Dortmund gezeigten Tiere dieser Gruppen eingegangen. Die Führung geschieht in Kooperation mit der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Zurück

© 2017 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Kontakt