Aktuelles aus dem Zoo

23.08.2018

Vor 20 Jahren wurde Angolagiraffe HIMBA als Nachzucht der aus Namibia stammenden Elterntiere ETOSHA und OVAMBO im Dortmunder Zoo geboren.

Etwa zehn Tage litt die Giraffe an einer Passagestörung des Verdauungstraktes und wurde in dieser Zeit täglich behandelt.

19.08.2018

Am Welt-Orang-Utan-Tag am kommenden Sonntag, 19. August, stehen
von 10 bis 16 Uhr die „Menschen des Waldes“ (so die Übersetzung für
Orang-Utans) im Mittelpunkt des Zoogeschehens.

Kleine und große Gäste erwartet ein interessantes Programm rund um
die Dortmunder Menschenaffen am Regenwaldhaus. Bei der Orang-
Utan-Regenwald-Rallye können alle ihr Wissen testen, kleine Orang-
Utan-Fans können sich beim Kinderschminken in ihr Lieblingstier
verwandeln und sich beim Basteln von Beschäftigungsmaterialien
kreativ austoben.

04.08.2018

Mehr über die Tiere und ihre Lebensumstände erfährt man in einem kostenlosen Vortrag, zu dem der Zoo Dortmund einlädt: Am Samstag, 4. August, 18 Uhr referiert die renommierte Zoologin Dr. Johanna Rode-Margono im Vortragsraum des Zoos (Mergelteichstr. 80) über „Ökologie und Verhalten der Java Plumploris (Nycticebus javanicus) und die Wiederauswilderung konfiszierter Individuen“.

29.07.2018

Am kommenden Sonntag, 29. Juli, wird der Welt-Ameisenbär-Tag im Zoo Dortmund gefeiert. Ab 10 Uhr erfahren alle interessierten Gäste des Zoos Spannendes zu Großen Ameisenbären und ihren Verwandten, den Tamanduas.
Am Infostand am Tamandua-Haus können sich Kinder zur/zum Ameisenbärendetektivin oder – detektiv ausbilden lassen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, Beschäftigungsmaterial für die Ameisenbären zu basteln, das die Tierpflegerinnen und Tierpfleger dann übergeben werden.

10.07.2018

Rüttelflug und/oder Schwirrflug des Rotkehlchens, Erithacus rubecula (Linnaeus 1758)

Benjamin Ibler, Dortmund/Köln & Wolf Malkusch, Dortmund

Ende Mai 2018 ist eine wissenschaftliche Publikation in den Dortmunder Beiträgen zur Landeskunde erschienen. Sie wurde verfasst vom ehemaligen Zoomitarbeiter Dr. Benjamin Ibler und dem Zoofreund Dr. Wolf Malkusch. Erschienen ist der Artikel in den Dortmunder Beiträgen zur Landeskunde Band 48, Seite 1-6.

 

© 2019 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt