Aktuelles aus dem Zoo

07.05.2020

Corona-Schutzmaßnahmen
Darum gilt die Maskenpflicht im Zoo Dortmund auch im Freien

Der Dortmunder Zoo soll am Freitag wieder öffnen. Obwohl die Tierhäuser zunächst zu bleiben, gilt die Maskenpflicht, und zwar auf dem gesamten Gelände. Das hat einen überraschenden Grund.

Aufgrund der vom Land NRW beschlossenen Lockerungen der Corona-Maßnahmen seit Montag (04.05.) soll auch der Dortmunder Zoo in dieser Woche (KW 19) wieder öffnen. Und zwar ab Freitag, den 08.05. Der Grund dafür sei, dass man einen etwas längeren zeitlichen Vorlauf benötige. Etwa, um bis zum Start die Möglichkeit einer Online-Anmeldung für den Zoobesuch

(Online-Anmeldung)

zu schaffen. Das soll Warteschlangen vermeiden. Maximal dürfen sich gleichzeitig 3.000 Besucher im Zoo aufhalten.

04.05.2020

Hier nun der dreizehnte Auschneidebogen zum Selbstausdrucken mit wunderschönen Tier-Motiven aus dem Zoo Dortmund. Weitere Bögen werden folgen.

03.05.2020

Humboldtpinguin (Spheniscus humboldti)

Am 26. April 2020 war im Zoo Dortmund geplant, einen Pinguin-Tag durchzuführen. Wegen der Corona-Pandemie blieb der Zoo Dortmund auch im April geschlossen. Als Ersatz möchten wir hier einige Informationen zu den Humboldtpinguinen geben, die im Zoo Dortmund zu sehen sind.

Pinguine sind wegen Ihres aufrechten Gangs, ihrer Schwimmkünste und ihrer unverkennbaren Gestalt beim Zoopublikum äußerst beliebt. Da die Bestände aller Arten unter dem Klimawandel leiden und sich auch kommerzielle Fischerei und Meeresverschmutzung negativ auswirken, sind sie ideale Botschafter für Klima- und Meeresschutz, sowie für einen nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Dies trifft in hohem Maß für den gefährdeten Humboldtpinguin zu, dessen Zoobestand durch ein Zuchtprogramm gefördert wird und der deshalb in sehr vielen Zoos zu sehen ist.

02.05.2020

Hier nun der zwölfte Auschneidebogen zum Selbstausdrucken mit wunderschönen Tier-Motiven aus dem Zoo Dortmund. Weitere Bögen werden folgen.

01.05.2020

Zwei Rabengeier im Zoo Dortmund von Hand aufgezogen

Das Rabengeier-Paar im Zoo Dortmund hat Nachwuchs. Dafür ist es allerdings nur zum Teil selbst verantwortlich: Da die beiden Dortmunder Rabengeier in der Vergangenheit mehrfach ihre Eier beschädigt hatten, entschied sich der Zoo dazu, die am 25. und am 27. Februar gelegten Eier in einer Brutmaschine auszubrüten. Dort schlüpften dann am 31. März und am 2. April die beiden Küken, die anschließend von den Tierpflegern von Hand aufgezogen wurden.

© 2020 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt