Aktuelles aus dem Zoo

02.12.2018

Nach etwa vierjähriger Bauzeit wurde endlich die fertiggestellte Ibis-Voliere von den Zoofreunden Dortmund an den Zoo Dortmund übergeben. Anlässlich der Übergabe an den Zoo, vertreten durch die Stellvertretende Zoo-Direktorin, Frau Ilona Schappert, bedankte sich der 1. Vorsitzende der Zoofreunde Dortmund, Herr Prof. Dr. Stefan Dieterle, nochmals besonders bei allen Zoofreunden, die aktiv unter der Leitung von Herrn Uwe Pothe an der Errichtung der Ibis-Voliere beteiligt waren. Sein Dank richtete sich aber auch an den Architekten, Herrn Heinz-Werner Neitzel, dem es doch gelungen war, trotz aller aufgetretenen Widrigkeiten, im Rahmen der vorgesehenen Erstellungskosten zu bleiben. Besonderer Dank wurde auch nochmals den Mitarbeitern des Zoos ausgesprochen, die immer wenn es notwendig war helfend einzuspringen, mit Hand angelegt hatten.

28.11.2018

Beuteltiere vermutet man eigentlich in Australien – doch im Zoo Dortmund ist nun eine neue Beuteltierart ins Amazonashaus eingezogen: Ab sofort kann man auf der obersten Etage die Graue Spitzmausbeutelratte (Monodelphis domestica) beobachten.

Die Graue Spitzmausbeutelratte kommt ursprünglich aus der Zentralregion Südamerikas und ist in Brasilien, Paraguay, Bolivien und im Norden Argentiniens beheimatet. Demnach bewohnen diese kleinen Säugetiere ein recht großes Verbreitungsgebiet mit verschiedensten Habitaten. Bevorzugt leben Spitzmausbeutelratten in Landschaften mit Busch-Vegetation, können jedoch auch in verlassenen Feldern oder Wäldern gefunden werden.

19.11.2018

Stadträtin Birgit Zoerner erneuert die Patenschaft für Flachlandtapir Kuni

Als Dezernentin für Sport und Freizeit freut sich Stadträtin Birgit Zoerner, ihre Patenschaft für den Flachlandtapir „Kuni“ im Zoo Dortmund, Mergelteichstraße 80, wieder zu erneuern.

Die bereits sechste Patenschaftsurkunde überreichte ihr Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter am Montag, 19. November, um 11 Uhr.

13.11.2018

Wirtschaftsplan 2019: Sport- und Freizeitbetriebe investieren in Parks, Zoo und Sportanlagen

Im Zoo ist das „Zukunftskonzept Zoo 2023“ Grundlage der weiteren Planung. Ein neues Haus erhalten etwa die Riesenschuldkröten, die bislang provisorisch im Haus der Löffelhunde untergebracht sind. Auch die beliebten Robben bekommen ein neues Zuhause. 

10.11.2018

Der Zoo Dortmund freut sich über süßen Nachwuchs. Am 24. Juni kam ein männlicher Kleiner Panda zur Welt. Bei der Geburt wiegen Kleine Pandas zwischen 110 und 200 Gramm.

Zu sehen war das Tier bislang kaum. Wie es für Kleine Pandas üblich ist, bleibt der Nachwuchs in den ersten Monaten in einer Wurfbox unter der Erde. Nun ist der Kleine Panda-Mann die meiste Zeit des Tages auch im Freien unterwegs.

© 2019 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt