Aktuelles aus dem Zoo

01.04.2022

Gemeinsam mit einem Team des NABU-Stadtverbandes Dortmund hat der Zoo Dortmund fünf Schleiereulen, die im vergangenen Jahr im Zoo geschlüpft sind, in einer Scheune auf dem Zoogelände in die Natur entlassen. Ende 2021 hatte der Zoo die Tiere in die Obhut der Vogelpflegestation des NABU-Stadtverbandes Dortmund gegeben, wo die Jungeulen auf ihre Auswilderung vorbereitet wurden. Nun sind sie bereit, ein eigenständiges Leben in der Stadt-Wildnis in Dortmund zu führen.

 


11.02.2022

Anlässlich der Wiedereröffnung des Löwenhauses hat der Zoo Dortmund das Heft „Hekima ya simba – Löwen im Zoo Dortmund“ herausgegeben.

Auf rund 50 Seiten haben die Zoologen des Zoos interessante Fakten rund um die beeindruckenden Großkatzen zusammengestellt – ein echtes Kompendium an Löwen-Wissen.


21.01.2022

Zoo Dortmund pflegt Partnerschaft mit Kavumba-Zoo in Uganda ein

Der Zoo Dortmund ist eine Partnerschaft mit dem Kavumba Recreation Centre in Wakiso eingegangen. Dies betrifft vor allem einen fachlichen Austausch zwischen den beiden zoologischen Einrichtungen.

In einem ersten Schritt waren die Dortmunder Zootierpflegerin Simone Karlowski und der Dortmunder Zootierpfleger Stefan Bohland vor Ort in Uganda.

11.01.2022

Zoo Dortmund:
Neues Zwergplumplori-Weibchen heißt jetzt Marlene

Das neue Zwergplumplori-Weibchen im Zoo Dortmund heißt nun Marlene. Die Namensgeberin ist eine junge Dortmunder Plumplori-Schützerin.

Gegen Ende des letzten Jahres traf ein Zwergplumplori-Weibchen aus dem Zoo Antwerpen/Belgien im Zoo Dortmund ein. Die zweijährige Primatin kam ohne Namen.

Für die Namensgebung führte der Zoo gemeinsam mit dem dort ansässigen Plumploris e.V. über Facebook eine Namensaktion durch, bei der die Freund*innen von Zoo und Verein Namen vorschlagen und schließlich über den finalen Namen abstimmen konnten. Über 1.400 gab es. Am Ende setzte sich der Name Marlene durch, der zuvor mehrfach
vorgeschlagen wurde. Die Namensgeberin ist eine elfjährige Dortmunderin, die zu Halloween Spenden für den Schutz der bedrohten Plumploris gesammelt hatte.

Die elfjährige Marlene aus Dortmund hatte zu Halloween im letzten Jahr 50 Euro für den Schutz von Plumploris gesammelt und diese Spende am Patenschaftstag im Zoo an den Plumploris e.V. übergeben.

09.12.2021

Ein junges Zwergplumplori-Weibchen ist aus dem Zoo Antwerpen in den Zoo Dortmund gezogen. Geboren wurde der noch namenlose Neuankömmling am 6. Januar 2020 im Zoo Planckendael in Mechelen in Belgien, der, wie der Zoo Antwerpen, zur Königlichen Gesellschaft für Zoologie Antwerpen gehört.

Im Zoo Dortmund soll die neu eingetroffene Primatin künftig gemeinsam mit ihren Artgenossen Helene, von der sie eine Nichte zweiten Grades ist, und Flori im neuen Plumplori-Gehege im Regenwaldhaus „Rumah hutan“ leben. Am Gitter lernen die drei sich bereits kennen.

© 2022 Zoofreunde Dortmund e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt